Kandidat:innen für neuen Ortsvorstand gesucht

Die Ortsgruppe Weßling der Grünen ist eine Erfolgsgeschichte. Seit ihrer Gründung vor 40 Jahren hat sie grüne Politik in der Gemeinde etabliert und wird heute von einer großen Wähler:innenschaft unterstützt. Bei der letzten Gemeinderatswahl 2020 erhielten die Kandidat:innen der Grünen 29,87 % der Stimmen und wurden damit zweitstärkste Fraktion im Gemeinderat. Diese Entwicklung ist gut und wichtig, denn nie waren grüne Konzepte wichtiger als heute, da die Menschheit mit voller Wucht an planetare Grenzen stößt.

Dennoch ist die Zukunft der Ortsgruppe ungewiss, denn ihre Vorstände stehen nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung und neue Kandidat:innen konnten bisher nicht gefunden werden. Wenn sich daran bis zum Ende des Jahres nichts ändert, muss die Ortsgruppe aufgelöst werden – und Politik mit Zukunft für Weßling, Oberpfaffenhofen und Hochstadt stünde auf wackeligen Beinen.

Um die Ortsgruppe weiterführen zu können, werden drei neue Vorstände benötigt. Diese müssen jährlich Ortsversammlungen einberufen und alle sechs Jahre eine Gemeinderatswahlliste aufstellen. Weiteres Engagement wie Wahlkämpfe, Veranstaltungen, Kommunikation/Pressemitteilungen u. s. w. kann in Umfang und Inhalt nach persönlichen Neigungen und Möglichkeiten eingebracht werden. Es gibt also wenig Verpflichtung und viel Gestaltungsspielraum für aufgeschlossene Menschen mit grünem Kompass. Die Arbeit in der Ortsgruppe ist teamorientiert, sinnstiftend und bedeutsam für unsere Demokratie.

Bitte melde Dich unverbindlich bei uns (Telefon: 08153 2458, E-Mail: info@gruene-wessling.de) wenn Du Dir vorstellen kannst, Teil des nächsten Ortsvorstands der Weßlinger Grünen zu sein – oder wenn Du weitere Informationen brauchst, um Dich dazu entscheiden zu können. Die noch amtierenden Ortssprecher:innen geben gerne Auskunft und wünschen sich sehr, dass die Ortsgruppe fortbestehen kann!

Die Krisen unserer Zeit mit Klima, Pandemie und Artensterben überfordern alle, die sich damit beschäftigen. Alle, die hinschauen, forschen, sich engagieren, sind in Gefahr auszubrennen. Die besten drei Schutzfaktoren sind Sinn (den macht das Engagement), Selbstwirksamkeit (statt frustriertes Nichtstun) und vor allem Freund:innen, mit denen man lachen, weinen und schweigen kann – und gemeinsam den Mund aufmacht!

Aus dem Artikel Zwölf Fragen an Eckart von Hirschhausen in enorm 03/2021.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Verwandte Artikel